Refraktometer Honig Imker Wasser Zucker Gehalt


Refraktometer Honig Imker Wasser Zucker Gehalt

Artikel-Nr.: REF-001

Sofort versandfertig
Lieferfrist 1-3 Tage

Alter Preis 32,10 €
24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mit unserem Honig Refraktometer Wassergehalt & Zucker im Honig genau messen

Mit unserem Handrefraktometer für Honig messen Sie sowohl den Zucker- als auch den Wassergehalt ohne vorherige Nulllinieneinstellung. All’ unsere Refraktometer sind bereits ab Werk vorjustiert. Natürlich können Sie die Nulllinie aber auch individuell justieren, um die Genauigkeit beim Messen und Ablesen zusätzlich zu steigern. Das Honig Refraktometer verfügt über eine Wasserskala, Baumé-Grad+Skala und misst nach der Zuckerskala (Brix). Die Trennlinie ist dank individuell justierbarem Okular, gut lesbarem Display und übersichtlicher Skalen-Aufteilung optimal ablesbar.

 

Technische Daten Messbereich:

  • Brix: 58-90 %
  • Wasser: 10-33 %
  • Dichte: Baume Be 20°: 38-43


Die Anzeigegenauigkeit liegt bei +/- 0,2 %

 

Das Honig Refraktometer ist für die Imker bei der Honigernte unabdingbar, da jeder Imker den Wassergehalt seines Honigs kennen muss, denn er darf laut der deutschen Honigverordnung einen maximalen Wassergehalt von 20 % nicht überschreiten.

 

Übrigens: viele Imker möchten Ihren Honig zusätzlich mit dem Logo vom deutschen Imkerbund e.V. (D.I.B) veredeln, wofür der Wasseranteil des Honigs unter 18 % liegen muss. Eine hohe Mess- und Anzeigegenauigkeit ist deshalb unverzichtbar. Da unser Refraktometer nach der Rohrzuckerskala misst, müssen Sie hier ein wenig umrechnen.

 

20 % Wassergehalt nach DIN/AOAC entspricht 21,6 % Brix

Weniger als 18 % Wassergehalt (D.I.B. Richtlinien) nach DIN/AOAC entspricht weniger als 19,7 % Brix

 

Der Wassergehalt für die optimale Haltbarkeit des Honigs sollte übrigens unter 16,8 % auf einem DIN/AOAC Refraktometer liegen bzw. unter 18,5 % (Brix).

 

Unser Honig Refraktometer:

  • Verfügt über ein sehr gut ablesbares Display
  • Ein nach Sehschärfe einstellbares Okular
  • Wird mit Pipette, Hardplastikkasten und Mini-Schraubendreher für Justierung geliefert
  • Eignet sich zur Bestimmung des Wasser- und Zuckergehalts nach Grad Brix (Brix)
  • Verfügt über ATC (automatischer Temperaturausgleich
  • Verfügt über eine scharfe blau-weiße Trennlinie und eine übersichtliche Skala-Aufteilung

 

Dank des hohen Messbereichs bis über 30 % müssen Sie übrigens nicht zwingend mit Nelkenöl kalibrieren, sondern können dies auch mit Olivenöl (27 % Wasseranteil) tun. Die scharfe Trennlinie zwischen blauem und weißen Bereich verbessert die Ablesbarkeit zusätzlich, ebenso wie die übersichtliche Aufteilung des Displays in „Be“, Brix und prozentualen Wasseranteil. Auch die Temperatur ist jederzeit ablesbar, was vor allem auch für die Justierung wichtig ist, die ausschließlich bei 20°C erfolgen sollte. Für eine maximale Genauigkeit wird empfohlen, diese Justierung bei 20°C trotz ATC vorzunehmen. Doch i.d.R. gleicht der automatische Temperaturausgleich Temperaturveränderungen beim Messen aus.

Wie Sie ein Honig Refraktometer justieren

In der Regel verwendet man Nelkenöl zur Justierung und Olivenöl oder Sonnenblumenöl nur für die Steigungskontrolle der Messkennlinie. Da unser Messbereich aber bei über 30 % liegt kann auch mit Öl kalibriert werden. Allerdings ist dann die Steigungskontrolle schwieriger. Justieren Sie das Honig Refraktometer also am besten mit Nelkenöl und führen Sie die Steigungskontrolle mit Olivenöl und Sonnenblumenöl durch.

Honig Refraktometer kalibrieren – Schritt für Schritt

 

  • Refraktometer, Prüfkörper und Prüfflüssigkeit für 24 Stunden bei 20°C lagern
  • Mit Pipette (in unserem Lieferumfang enthalten) oder angespitztem Streichholz einen kleinen Tropfen Nelkenöl (oder andere Testsubstanz) auf die polierte Seite des Glaskörpers geben
  • Diesen Glaskörper mit der polierten Seite dann fest auf das Prisma des Honig Refraktometers pressen. Dafür den Glaskörper mittig und parallel zu den Kanten des Prismas ausrichten. Auf Luftblasen achten!
  • Nach 1-2 Minuten durchs Okular schauen. Hier sollte nun die Grenzlinie / Messtrennlinie erscheinen.
  • Für eine Justierung nach DIN/AOAC zähl die kleine violette Übergangskante zwischen blauem und weißem Bereich im Okular. Diese sollte bei Nelkenöl bei 19,6 % liegen (Brix 21,3 %). Falls nicht, kann man nun an der Justierschraube drehen, die an unserem Honig Refraktometer verfügbar ist. Dafür liefern wir übrigens einen Minischraubendreher inklusive
  •  

Nun geht es zusätzlich zum linearen Verlauf der Messtrennlinie auch noch um die Steigung der Messkennlinie. Diese überprüft man nun mit zwei Referenzmedien.

Steigung der Messkennlinie überprüfen:

 

  • Nachdem wir das Honig Refraktometer mit Nelkenöl kalibriert haben, müssen wir nun die Steigungskontrolle durchführen
  • Dafür zunächst wieder alle Utensilien (Refraktometer, Pipette und Öl) 24 Stunden bei 20°C lagern
  • Nun werden die 1-2 Tropen Öl nicht auf einen Glaskörper gegeben, sondern direkt auf das Prisma getröpfelt und anschließend wird die Prismenklappe fest angedrückt, sodass das Prisma ohne Luftblasen bedeckt ist
  • Nach 1-2 Minuten durch das Okular schauen. Bei Olivenöl sollte der Wassergehalt bei ca. 28,8 % (Brix) bzw. 27,1 % bei DIN/AOAC Geräten und bei Sonnenblumenöl bei 26,7 % (Brix) bzw. 25 % bei DIN/AOAC Geräten liegen. Abweichungen von +/- 0,2 % sind i.O.

Wie & wann man Wasser- und Zuckergehalt im Honig misst

Da der Wasser- und Zuckergehalt von Zelle zu Zelle unterschiedlich sein kann, sollte nach der Vermischung des Honigs aus den Bienenwabenzellen gemessen werden. So erhält man den genauesten Durchschnittswert. Der Honig muss zum Messen außerdem klarflüssig sein. Dafür taut man ihn, sollte er fest, trübe oder eher cremig sein, in einem Glas per Wasserbad oder Wärmeschrank auf und kühlt ihn dann auf 20°C herunter.

 

Tipp: Honigglas verschlossen halten und auf den Kopf stellen, damit keine Luft entweicht oder aufgenommen wird, was einem Aufnehmen oder Abgeben von Feuchtigkeit der Probe entspricht und so das Messergebnis verfälscht.

 

  1. Nun wird das Prisma und die Klappe des Honig Refraktometers gesäubert und von Prüfsubstanzen oder vorherigen Messungsrückständen befreit
  2. Außerdem durch das Okular sehen und entsprechend der Sehstärke scharf stellen
  3. Wenige Tropfen des flüssigen Honigs mit Pipette auf das Primsageben und Klappe schließen. Beim Schließen darauf achten, dass man die Klappe an den Rändern herunterdrückt, um mit den Daumen nicht das Prisma zu erwärmen
  4. Nach 1-2 Minuten durch das Okular blicken. Ist die Messtrennlinie im Okular unscharf, wurde zu viel oder zu wenig Honig aufgetragen
  5. Verfügt das Gerät nicht über automatische Temperaturkompensation (ATC), muss der Messwert um den Wert T (siege im Lieferumfang enthaltene Anleitung) korrigiert werden
  6. Nun das Refraktometer in Richtung heller Lichtquelle halten. Nun ist eine Trennlinie zwischen weißem und blauen Bereich zu erkennen. Dort wo die Messskala durchschnitten wird, ist die Linie leicht violett. Hier wird der Wert abgelesen
  7. Honig nach dem Messen sofort entfernen, da er sonst die Messfläche trüben kann und das Honig Refraktometer unbrauchbar wird
  8. Auf unserem Brix Refraktometer sollte der Wassergehalt maximal bei 21,6 % liegen um die HVO einzuhalten. Möchte man den Qualitätsrichtlinien des D.I.B. entsprechen, so muss der Wassergehalt unter 19,7 % (Brix) liegen. Auf einem DIN/AOAC Refraktometer entspricht dies 20 % bzw. 18 % Wassergehalt.

 

Weitere Infos: https://www.bienenundnatur.de/wp-content/uploads/2016/12/16-12_s10-12_Refraktometer-messen.pdf


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Refraktometer, Refraktometer Honig / Wein, Startseite